Brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wann ist sie sinnvoll, wann “√ľberfl√ľssig”?
Was sollte Sie kosten? Welche Fehler sind zu vermeiden?

Alle Antworten finden Sie auf dieser Seite

Inhalts√ľbersicht
Was meinen Sie: braucht der Herr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Berufsunf√§higkeitsversicherung geh√∂rt zu den wichtigsten Versicherungen √ľberhaupt, die Sie als Privatperson abschlie√üen sollten ‚Äď insbesondere dann, wenn Sie von Ihrem Einkommen abh√§ngig sind. Unf√§lle oder schwere Krankheiten k√∂nnen innerhalb k√ľrzester Zeit dazu f√ľhren, dass Sie berufsunf√§hig werden und somit in finanzielle Not geraten.

Die richtige Berufsunf√§higkeitsversicherung deckt Sie umfassend ab, sollte Ihnen ein Unfall oder eine Krankheit die Fortf√ľhrung Ihres Berufs unm√∂glich machen. Wichtig dabei ist, dass die H√∂he der Rente und das Endalter Ihrer Versicherung Ihren Bed√ľrfnissen entsprechen, sodass keinerlei Versorgungsl√ľcken entstehen. In vielen F√§llen werden Vertr√§ge mit einem zu niedrigen Endalter abgeschlossen, um die Beitr√§ge gering zu halten, was sp√§ter zu Problemen f√ľhren kann.

Doch welche Berufsunf√§higkeitsversicherung ist die richtige f√ľr Sie? Haben Sie bereits eine Versicherung abgeschlossen ‚Äď diese ist jedoch aufgrund einer unzureichenden Erstberatung nicht ideal an Ihre Bed√ľrfnisse angepasst? Wir stehen Ihnen als unabh√§ngige Beratungspraxis bei der Entscheidung f√ľr eine passende Versicherung zur Seite und finden f√ľr Sie die Versicherungsl√∂sung, die zu Ihnen passt.

Was leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

Aus unserer langj√§hrigen Erfahrung wissen wir: Viele Berufst√§tige sind sich nicht √ľber die Risiken einer Berufsunf√§higkeit und den damit verbundenen finanziellen L√ľcken im Klaren. Besonders f√ľr diejenigen, die nach dem 1. Januar 1961 geboren sind, ist die Absicherung ein wichtiges Thema: Sie erhalten von der gesetzlichen Rentenversicherung lediglich noch eine Erwerbsminderungsrente, die h√§ufig unterhalb des Grundsicherungsniveaus liegt.

Eine Berufsunf√§higkeitsversicherung bietet in solchen F√§llen eine M√∂glichkeit, die finanzielle L√ľcke zu schlie√üen. Doch Vorsicht: Die durchschnittliche monatliche BU-Rente von etwa 400 Euro deckt nur selten den tats√§chlichen Bedarf. Dazu kommt, dass der Versicherungsmarkt komplex ist und die Wahl des richtigen Anbieters und Tarifs eine Herausforderung darstellt. Wichtige Aspekte wie gesundheitliche Voraussetzungen, ausge√ľbter Beruf und pers√∂nliche Hobbys spielen beim Abschluss der Versicherung eine wichtige Rolle und k√∂nnen die Bedingungen sowie die Kosten stark beeinflussen.

Deshalb ist eine gute Beratung sinnvoll, um den f√ľr Ihre Bed√ľrfnisse passenden Schutz zu finden. Nehmen Sie sich die Zeit, Angebote sorgf√§ltig zu vergleichen und holen Sie Expertenrat ein. Nur so k√∂nnen Sie sicherstellen, dass Ihre Berufsunf√§higkeitsversicherung im Ernstfall auch wirklich greift und Sie finanziell ausreichend absichert.

F√ľr wen ist die BU besonders sinnvoll?

Die Berufsunf√§higkeitsversicherung ist f√ľr die meisten Menschen ein wesentlicher Bestandteil ihrer finanziellen Absicherung ‚Äď insbesondere jedoch f√ľr all diejenigen, die ohne ihr Arbeitseinkommen nicht ihren Lebensstandard halten k√∂nnten. Ob durch Unfall oder Krankheit: Wenn die Arbeitskraft verloren geht, stehen die Betroffenen ohne passenden Versicherungsschutz schnell vor finanziellen Herausforderungen.

Es gibt bestimmte Gruppen, f√ľr die die BU besonders sinnvoll ist. Selbstst√§ndige beispielsweise haben oft keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente und sind daher in besonderem Ma√üe auf eine private Absicherung angewiesen. Ebenso sind Berufseinsteiger, Studierende und Auszubildende gut beraten, fr√ľhzeitig eine BU abzuschlie√üen, da die Pr√§mien in jungen und gesunden Jahren deutlich niedriger sind. Sch√ľler, die einen k√ľnftigen Beruf mit erh√∂htem Risiko anstreben ‚Äď wie etwa im Handwerk oder im sportlichen Bereich ‚Äď, sollten ebenfalls fr√ľhzeitig vorsorgen.

Im √úberblick bedeutet das:

  • Alle Erwerbst√§tigen: Jeder, der auf sein Einkommen angewiesen ist, sollte sich absichern.

  • Selbstst√§ndige: Sie haben meist keinen gesetzlichen Schutz und sind vollst√§ndig auf private Vorsorge angewiesen.

  • Berufseinsteiger und junge Menschen: Je fr√ľher der Abschluss, desto g√ľnstiger die Konditionen.

  • Sch√ľler und Studenten in Risikoberufen: Fr√ľhzeitige Vorsorge sichert g√ľnstige Konditionen f√ľr die Zukunft.

  • Beamte auf Widerruf oder Probe: Sie haben noch keinen Anspruch auf Ruhegehalt und sollten sich entsprechend absichern.

  • Zeitsoldaten: Auch sie haben h√§ufig nur Anspruch auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente und ben√∂tigen zus√§tzlichen Schutz.

F√ľr Hausfrauen und -m√§nner hingegen lohnt sich der Abschluss einer BU nur bedingt, da eine Versicherung in diesen F√§llen schwer zu erhalten und teuer sein kann. Wer jedoch plant, wieder ins Berufsleben einzusteigen, sollte eine bestehende BU beibehalten.

Was sollte die BU mindestens abdecken?

Wenn Sie eine BU abschlie√üen m√∂chten, stehen Sie vor einer scheinbar unendlichen Auswahl an Optionen und Anbietern, wobei sich die Vertragsbedingungen teilweise stark voneinander unterscheiden. Um wirklich gut abgesichert zu sein, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Vertrag einige entscheidende Kriterien erf√ľllt. Wir bieten Ihnen hier einen √úberblick, was Ihre BU mindestens abdecken sollte ‚Äď detailliertere Informationen dazu finden Sie in unserem Leitfaden.

  • Leistung bei Berufsunf√§higkeit: Das Wichtigste zuerst ‚Äď die Versicherung sollte einspringen, wenn Sie in Ihrem zuletzt ausge√ľbten Beruf aufgrund von Krankheit, Verletzung oder k√∂rperlichem Verschlei√ü nicht mehr mindestens zu 50 Prozent arbeiten k√∂nnen. Das sollte unabh√§ngig von einem eventuellen Berufswechsel gelten: Wenn Sie beispielsweise vom Zimmermann zum IT-Experten wechseln, z√§hlt nur die T√§tigkeit als IT-Experte.

  • Keine abstrakte Verweisung: Ihr Vertrag sollte darauf verzichten zu pr√ľfen, ob Sie noch in einem anderen Beruf arbeiten k√∂nnten. Es ist schlie√ülich nicht fair, wenn Sie als Automechaniker, der nicht mehr in der Werkstatt arbeiten kann, pl√∂tzlich am Schreibtisch arbeiten sollen.

  • R√ľckwirkende Leistung: Falls Sie berufsunf√§hig werden, sollte die Rente r√ľckwirkend ab dem ersten Tag des festgestellten Berufsunf√§higkeitszeitraums gezahlt werden ‚Äď auch wenn die Meldung sp√§ter erfolgt.

  • Schutz vor Vertrags√§nderungen: Der Versicherer sollte nicht berechtigt sein, den Vertrag zu k√ľndigen oder die Beitr√§ge zu erh√∂hen, falls sp√§ter unverschuldete Vorerkrankungen entdeckt werden.

  • Stundung der Beitr√§ge: W√§hrend der Pr√ľfung der Berufsunf√§higkeit sollten auf Wunsch die Beitr√§ge gestundet werden, um finanziellen Druck zu vermeiden.

  • Weltweite G√ľltigkeit: Ihre BU sollte globalen Schutz bieten, egal wo Sie leben oder arbeiten.

  • Faire Handhabung von Anspr√ľchen: Bei einer befristeten Anerkennung der Berufsunf√§higkeit sollten keine bereits gezahlten Renten zur√ľckgefordert werden, falls sich sp√§ter herausstellt, dass der Anspruch nicht gerechtfertigt war.

  • Zus√§tzliche Unterst√ľtzung: Einige Versicherungen bieten zus√§tzliche Leistungen wie Rehabilitationsma√ünahmen und √úbergangshilfen. Diese sind hilfreich ‚Äď sollten jedoch nicht das Hauptkriterium Ihrer Wahl sein.

Eine gute BU-Versicherung gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie auch im Fall einer schweren Erkrankung oder nach einem Unfall finanziell abgesichert sind. Nehmen Sie sich die Zeit, die Angebote sorgf√§ltig zu vergleichen und w√§hlen Sie einen Tarif, der Ihren Bed√ľrfnissen gerecht wird. Eine qualifizierte Beratung ist hier das A und O, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Wie hoch sollte die Rente angesetzt sein?

Die H√∂he Ihrer BU-Rente sollten Sie sorgf√§ltig w√§hlen ‚Äď denn schlie√ülich sollte sie ausreichen, um im Fall der F√§lle Ihre allt√§glichen Ausgaben wie Miete, Lebenshaltungskosten und Beitr√§ge zur Altersvorsorge zu decken. Als Experte empfehlen wir Ihnen, etwa 80 Prozent Ihres Nettoeinkommens abzusichern, um Ihren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunf√§higkeit weitgehend aufrechterhalten zu k√∂nnen.

F√ľr eine genauere Kalkulation Ihrer ben√∂tigten Rente k√∂nnen Sie Ihre j√§hrlichen Einnahmen und Ausgaben auflisten und so herausfinden, welche Kosten auch weiterhin anfallen, falls Sie nicht mehr arbeiten k√∂nnen. Teilen Sie diese j√§hrlichen Ausgaben durch zw√∂lf, um Ihre monatliche Unterst√ľtzung zu berechnen. Ber√ľcksichtigen Sie dabei auch eventuelle Einnahmen aus Vermietungen oder Kapitalanlagen sowie private Rentenversicherungen, die fr√ľher beginnen k√∂nnen und so Ihren Bedarf reduzieren.

Denken Sie daran, dass Sie bei Berufsunf√§higkeit nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Ihre BU-Rente muss also ausreichen, um diese L√ľcke zu f√ľllen. Wenn Sie zuvor angestellt waren, m√ľssen Sie m√∂glicherweise sogar mehr f√ľr Ihre Altersvorsorge zur√ľcklegen, da Sie nicht mehr die H√§lfte der Beitr√§ge mit Ihrem Arbeitgeber teilen.

Seien Sie zudem vorsichtig mit der Wahl hoher Renten: Versicherer k√∂nnen bei Renten √ľber 2.500 Euro unter Umst√§nden eine zus√§tzliche √§rztliche Untersuchung fordern. Bei dieser Gelegenheit werden in manchen F√§llen unerkannte Krankheiten entdeckt, die Ihren Versicherungsabschluss erschweren k√∂nnen. Eine anf√§nglich niedrigere Rente, die sp√§ter erh√∂ht wird, umgeht dieses Risiko.

Welche Beitragsregelung ist sinnvoll?

Beim Abschluss einer Berufsunf√§higkeitsversicherung gibt es einiges zu beachten. Nehmen Sie sich die Zeit, das Angebot genau zu pr√ľfen, und w√§hlen Sie eine Versicherung, die Ihnen langfristig und in jeder Lebenssituation Sicherheit bietet.

Zun√§chst einmal ist hier die Wahl einer selbstst√§ndigen Berufsunf√§higkeitsversicherung sinnvoll. In diesem Fall √ľbernimmt die Versicherung nicht nur die Auszahlung der vereinbarten Rente, sondern stellt auch die Beitragszahlung ein, sobald Sie berufsunf√§hig werden. Das bedeutet, dass Sie finanziell entlastet sind, w√§hrend Sie weiterhin Ihre Rentenzahlungen erhalten.

Ebenso wichtig ist die Laufzeit Ihrer Versicherung. Sie sollte idealerweise bis zum Eintritt in den Ruhestand reichen, also meist bis zum 67. Lebensjahr. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, berufsunf√§hig zu werden. Wenn Versicherer ein fr√ľheres Vertragsende vorschlagen, sollten Sie besonders aufmerksam sein, da Sie dann riskieren, genau dann keinen Schutz mehr zu haben, wenn Sie ihn potenziell am meisten ben√∂tigen.

Ein weiterer Punkt ist die Vereinbarung einer gewissen Dynamik in Ihrem Vertrag. Ein flexibler Versicherungsvertrag, der Anpassungen an Ihre sich √§ndernden Lebensumst√§nde erlaubt, ist gleich aus mehreren Gr√ľnden sinnvoll: Einerseits k√∂nnen jederzeit Situationen auftreten, in denen Sie die Versicherung reduzieren oder sogar k√ľndigen m√∂chten ‚Äď zum Beispiel, wenn Sie durch Ersparnisse oder andere Eink√ľnfte finanziell unabh√§ngiger geworden sind.

Ein flexibler Vertrag sorgt zudem daf√ľr, dass Ihre Rente mit der Zeit ansteigt, um mit Einkommenssteigerungen Schritt zu halten und den Wertverlust durch Inflation auszugleichen. Angenommen, Sie sichern sich heute eine Rente von 1.000 Euro monatlich: Ohne Anpassung k√∂nnte diese Summe in zwanzig Jahren durch die Inflation auf etwa zwei Drittel ihres heutigen Wertes fallen. Eine dynamische Anpassung hilft, die Kaufkraft Ihrer Rente zu bewahren.

Wann BU abschließen?

Tats√§chlich ist der beste Zeitpunkt f√ľr den Abschluss einer BU h√§ufig viel fr√ľher, als Sie vielleicht annehmen. Warum fr√ľh abschlie√üen? Ganz einfach: Je j√ľnger und ges√ľnder Sie beim Abschluss sind, desto g√ľnstiger sind die Konditionen.

Versicherungen bewerten das Risiko einer Berufsunfähigkeit basierend auf Ihrem aktuellen Gesundheitszustand, Ihrem Beruf und Ihren Hobbys. Personen in körperlich anspruchsvollen Berufen, wie zum Beispiel im Bauwesen, werden oft mit höheren Beiträgen konfrontiert, da das Risiko, berufsunfähig zu werden, in solchen Berufsfeldern höher eingeschätzt wird. Unsere Erfahrungen zeigen zudem, dass nicht nur ältere Menschen, sondern auch viele zwischen 40 und 50 Jahren berufsunfähig werden.

Kurz gesagt: Der fr√ľhe Abschluss einer BU-Versicherung ist nicht nur eine Investition in Ihre finanzielle Sicherheit, sondern auch eine strategische Entscheidung, die Ihnen langfristig erhebliche Kosten ersparen kann.

Den richtigen Versicherer finden

Mit unserer Unterst√ľtzung finden Sie einen Versicherer, der Ihren individuellen Bed√ľrfnissen entspricht und die richtige Absicherung f√ľr Ihre Situation bietet ‚Äď jetzt und in Zukunft. Gerade f√ľr Berufsstarter gibt es spezielle Angebote, sogenannte Starterpolicen, die in den ersten Berufsjahren zu einem g√ľnstigeren Tarif denselben Schutz bieten. Allerdings ist zu beachten, dass nach dieser Startphase die Beitr√§ge teilweise ansteigen und langfristig h√∂here Kosten entstehen.

Ein guter BU-Schutz sollte Sie idealerweise bis zum Ruhestand umfassend absichern. Wichtig dabei ist, dass sowohl die H√∂he der BU-Rente als auch das Endalter der Versicherung Ihren Lebensumst√§nden und Zukunftspl√§nen entsprechen. H√§ufig werden Vertr√§ge mit einem zu fr√ľhen Endalter abgeschlossen, was sp√§ter zu Versorgungsl√ľcken f√ľhren kann. Solche F√§lle zeigen, wie entscheidend eine genaue Pr√ľfung und Beratung ist.

Gut zu wissen: Auch wenn Sie bereits eine Berufsunf√§higkeitsversicherung haben, lohnt es sich, diese regelm√§√üig zu √ľberpr√ľfen. Passt der Versicherungsschutz √ľberhaupt noch zu Ihrer aktuellen Lebenssituation? √Ąndern sich die Umst√§nde, wie beispielsweise durch einen Berufswechsel oder ver√§nderte Lebensverh√§ltnisse, k√∂nnte eine Anpassung oder der Abschluss einer Anschlussversicherung n√∂tig werden.

Beratung nutzen und vorbereitet sein

Die Suche nach der passenden Berufsunf√§higkeitsversicherung ist f√ľr viele Arbeitnehmer eine echte Herausforderung ‚Äď insbesondere wenn Sie besondere Risikofaktoren wie Vorerkrankungen, einen risikoreichen Beruf oder gef√§hrliche Hobbys mitbringen. All das sind Faktoren, die die Annahmebedingungen der Versicherer beeinflussen und nicht selten sogar zu Ablehnungen f√ľhren k√∂nnen.

Um auch in solchen F√§llen eine passende Versicherung zu finden, ist eine individuelle Beratung durch einen Fachmann sinnvoll. Sie hilft Ihnen nicht nur, eine Versicherung zu finden, die Sie unter normalen Bedingungen annimmt ‚Äď sondern auch eine, die Ihnen die besten Vertragsbedingungen bietet.

Denn letztlich z√§hlt im Leistungsfall nicht der Preis, sondern die zuverl√§ssige und langfristige Auszahlung der Rente. Nutzen Sie daher unsere Expertise, um optimal abgesichert zu sein: Wir stellen Ihnen neben unserer umfassenden Beratung auch Informationsquellen und Leitf√§den zur BU-Auswahl zur Verf√ľgung, mit denen Sie ein besseres Verst√§ndnis f√ľr die notwendigen Kriterien entwickeln k√∂nnen.

Wichtige Vertragsbedingungen

Bevor Sie sich f√ľr eine Berufsunf√§higkeitsversicherung entscheiden, ist es wichtig, sich gr√ľndlich mit den Vertragsbedingungen auseinanderzusetzen. Eine gut gew√§hlte BU-Versicherung bietet nicht nur finanzielle Sicherheit im Risikofall, sondern passt sich auch Ihren Lebensumst√§nden an. Im Folgenden erfahren Sie, welche Schl√ľsselaspekte Sie ber√ľcksichtigen sollten, um die bestm√∂gliche Entscheidung f√ľr Ihre Absicherung zu treffen. F√ľr einen ausf√ľhrlichen Leitfaden zur Wahl der richtigen BU-Versicherung konsultieren Sie auch die verlinkte Brosch√ľre.

Keine abstrakte Verweisung

In Ihrer Berufsunf√§higkeitsversicherung sollten Sie zun√§chst einmal darauf achten, dass der Vertrag keine abstrakte Verweisung enth√§lt. Eine abstrakte Verweisung bedeutet, dass Ihre Versicherung die Zahlung verweigern k√∂nnte, wenn Sie theoretisch noch in der Lage w√§ren, eine andere T√§tigkeit auszu√ľben, die Ihren Qualifikationen entspricht ‚Äď unabh√§ngig davon, ob Sie tats√§chlich eine solche Position finden k√∂nnen.

Nehmen wir das Beispiel eines Chirurgen: Wenn er aufgrund eines R√ľckenleidens nicht mehr operieren kann, w√§re es f√ľr ihn unm√∂glich, seine Rolle wie gewohnt fortzuf√ľhren. Eine Versicherung mit abstrakter Verweisung k√∂nnte argumentieren, dass er theoretisch noch in der Lage w√§re, in einem anderen medizinischen Bereich zu arbeiten, wie etwa in der Lehre oder als Gutachter.

Das w√ľrde jedoch nicht ber√ľcksichtigen, dass die Identit√§t und die jahrelange Ausbildung des Chirurgen tief mit seiner spezialisierten T√§tigkeit verbunden sind. Ohne eine abstrakte Verweisungsklausel w√§re die Versicherung verpflichtet, die Berufsunf√§higkeit anzuerkennen und Leistungen entsprechend seiner spezifischen Qualifikationen und dem zuletzt ausge√ľbten Beruf zu erbringen.

Um solche Situationen zu vermeiden, sollten Sie einen BU-Vertrag w√§hlen, der explizit auf die abstrakte Verweisung verzichtet. So stellen Sie sicher, dass Sie die Unterst√ľtzung erhalten, die Sie ben√∂tigen, wenn Sie sie am dringendsten brauchen.

Pauschalregelung

Nach der sogenannten Pauschalregelung bekommen Sie die volle vereinbarte Rente bereits dann, wenn Sie zu mindestens 50 Prozent berufsunf√§hig sind. Im Gegensatz dazu steht die Staffelregelung, die Ihnen nur entsprechend Ihres Grades der Berufsunf√§higkeit anteilig Leistungen gew√§hrt ‚Äď so erhalten Sie zum Beispiel bei einer 25-prozentigen Berufsunf√§higkeit lediglich ein Viertel der Rente. Erst ab 75 Prozent Berufsunf√§higkeit steht Ihnen die volle Rente zu.

Die Staffelregelung f√ľhrt in vielen F√§llen zu Diskussionen und Unsicherheiten bez√ľglich der genauen Prozentwerte Ihrer Berufsunf√§higkeit. Um solchen Auseinandersetzungen vorzubeugen und f√ľr klare Verh√§ltnisse zu sorgen, ist die Pauschalregelung h√§ufig die sinnvollere Wahl.

Unbefristete Anerkennung

Beim Abschluss einer Berufsunf√§higkeitsversicherung sollten Sie darauf achten, dass Ihr Versicherer eine unbefristete Anerkennung Ihrer Berufsunf√§higkeit bietet. Ein solcher Vertrag erspart Ihnen die M√ľhe, nach einer bestimmten Frist erneut nachweisen zu m√ľssen, dass Sie berufsunf√§hig sind.

Bei befristeten Anerkenntnissen liegt es n√§mlich in der Regel an Ihnen, regelm√§√üig zu beweisen, dass sich Ihr Zustand nicht verbessert hat. W√§hlen Sie hingegen eine Versicherung, die auf solche Befristungen verzichtet, kehrt sich die Beweislast um: Sollte sich Ihre Situation √§ndern, muss die Versicherung nachweisen, dass Sie wieder arbeitsf√§hig sind. Das sch√ľtzt Sie vor dem wiederholten Stress und den Kosten zus√§tzlicher √§rztlicher Untersuchungen und st√§rkt Ihre Position erheblich.

AU und BU nicht kombinieren

Vorsicht bei der AU Klausel in der BU Versicherung
AU Klausel: klingt sinnvoll - steigert die Beiträge aber um 5 - 10 % !

Bei der Auswahl Ihrer Berufsunf√§higkeitsversicherung sto√üen Sie vielleicht auf die Option, eine Arbeitsunf√§higkeitsklausel (AU-Klausel) hinzuzuf√ľgen. Diese sieht vor, dass Sie im Falle einer Arbeitsunf√§higkeit von mindestens sechs Monaten eine monatliche Zahlung erhalten, die der H√∂he Ihrer BU-Rente entspricht. Auf den ersten Blick bietet diese Klausel eine n√ľtzliche √úberbr√ľckungshilfe bis zur offiziellen Anerkennung einer Berufsunf√§higkeit ‚Äď allerdings erh√∂ht sie die Versicherungsbeitr√§ge um etwa 5 bis 10 Prozent.

Bevor Sie sich f√ľr diese Zusatzoption entscheiden, sollten Sie Ihre aktuelle Absicherung pr√ľfen. Falls Sie gesetzlich versichert sind, erhalten Sie im Krankheitsfall Krankengeld, das bis zu 70 Prozent Ihres Bruttoeinkommens betr√§gt. Reicht dies nicht aus, k√∂nnte eine Krankentagegeldversicherung eine sinnvolle Alternative zur Berufsunf√§higkeitsversicherung sein, da sie bereits fr√ľher Leistungen bietet als die Arbeitsunf√§higkeitsversicherung.

Falls Sie bereits gut durch Krankengeld oder Krankentagegeld abgesichert sind, ist es h√§ufig kl√ľger, das Geld, das Sie durch den Verzicht auf die AU-Klausel einsparen, in eine h√∂here BU-Rente zu investieren. Dadurch st√§rken Sie Ihre finanzielle Sicherheit f√ľr den Fall, dass Sie tats√§chlich berufsunf√§hig werden.

BU immer separat abschließen

Auch in Hinblick auf andere Absicherungen ist in den meisten F√§llen eine separate BU-Versicherung sinnvoll. Das gew√§hrt Ihnen nicht nur mehr Flexibilit√§t, sondern sch√ľtzt auch Ihren BU-Schutz vor unerwarteten √Ąnderungen in anderen Lebensbereichen: Ben√∂tigen Sie beispielsweise eine Risikolebensversicherung nicht mehr, weil Sie Ihr Eigenheim abbezahlt haben oder Ihre Kinder selbstst√§ndig geworden sind, k√∂nnen Sie diese k√ľndigen, ohne Ihre BU-Versicherung zu verlieren.

Zudem sollten Sie vorsichtig sein, wenn es um die Kombination einer BU mit kapitalbildenden Versicherungen, wie Kapitallebens- oder Rentenversicherungen geht. Solche Kombiprodukte k√∂nnen den Beitrag deutlich erh√∂hen, was oft dazu f√ľhrt, dass man sich unter Umst√§nden mit einer zu niedrigen BU-Rente zufriedengibt. In finanziell angespannten Zeiten, etwa bei Arbeitslosigkeit oder w√§hrend der Elternzeit, kann das dazu f√ľhren, dass man den hohen Versicherungsbeitrag nicht mehr tragen kann und somit nicht nur die Altersvorsorge, sondern auch den Berufsunf√§higkeitsschutz verliert.

Stattdessen ist es klug, die BU-Rente so zu w√§hlen, dass sie ausreicht, um auch die Kosten f√ľr die Altersvorsorge zu decken, falls Sie berufsunf√§hig werden. Das sichert Ihnen eine umfassendere finanzielle Absicherung ‚Äď ohne auf komplizierte und teure Kombiprodukte angewiesen zu sein.

Ein hilfreicher Tipp f√ľr Sie: Unter gewissen Umst√§nden ist es durchaus sinnvoll, die Berufsunf√§higkeitsversicherung auf zwei Anbieter aufzuteilen ‚Äď insbesondere wenn man eine Karriere anstrebt und gro√üen Wert auf Absicherung im Falle einer Berufsunf√§higkeit legt. So k√∂nnen Sie sich noch umfassender und leichter versichern, da eine Erh√∂hung der Versicherungssumme oft ohne erneute Gesundheitspr√ľfung m√∂glich ist. Weitere Details zu den Vorteilen dieser Aufteilung und wie sie funktioniert, finden Sie im Artikel Berufsunf√§higkeitsversicherung auf mehrere Anbieter aufteilen – ist das sinnvoll?.

R√ľckwirkende Leistungen vereinbaren

Wenn Sie eine Berufsunf√§higkeitsversicherung abschlie√üen, sollten Sie genau auf die Bedingungen rund um die Meldefristen und die Auszahlung der Leistungen achten. Vorteilhaft ist ein Tarif, der auch bei versp√§teter Meldung der Berufsunf√§higkeit die Rente r√ľckwirkend f√ľr bis zu drei Jahre zahlt. Wir wissen aus Erfahrung, dass eine Berufsunf√§higkeit h√§ufig erst nach einer gewissen Zeit offiziell festgestellt wird.

Kurzer Prognosezeitraum

Der Prognosezeitraum bezeichnet die Dauer, f√ľr die ein Arzt voraussichtlich Ihre Berufsunf√§higkeit festlegt. Idealerweise sollten Sie einen Vertrag w√§hlen, der bereits dann Leistungen erbringt, wenn Ihre Berufsunf√§higkeit f√ľr mindestens sechs Monate prognostiziert wird.

Ein kurzer Prognosezeitraum wie dieser erleichtert die schnelle Anerkennung Ihres Anspruchs ‚Äď l√§ngere Zeitr√§ume erfordern h√§ufig komplexere und unsicherere medizinische Bewertungen, die Ihren Anspruch verz√∂gern k√∂nnen.

Beitragsdynamik

Ein wichtiger Vorteil der Beitragsdynamik ist, dass Ihre Rente w√§chst, ohne dass Sie erneut Ihre Gesundheit nachweisen m√ľssen. Allerdings erh√∂ht sich mit jedem Schritt auch der Beitrag, da das h√∂here Lebensalter ber√ľcksichtigt wird. Das bedeutet, dass die Beitr√§ge mit der Zeit und Ihrem Alter steigen k√∂nnen.

Wenn Ihnen die Erh√∂hungen zu stark ins Gewicht fallen, haben Sie die M√∂glichkeit, die Dynamik vor√ľbergehend auszusetzen. Die meisten Vertr√§ge erlauben es Ihnen, zwei Jahre in Folge auf die Erh√∂hung zu verzichten, ohne dass die Option vollst√§ndig wegf√§llt. Eine dritte Ablehnung in Serie kann jedoch dazu f√ľhren, dass zuk√ľnftige Anpassungen eine Gesundheitspr√ľfung erfordern.

Bevor Sie sich f√ľr eine Beitragsdynamik entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich die potenziell steigenden Beitr√§ge leisten k√∂nnen. Es ist ein Balanceakt zwischen ausreichendem Schutz und der langfristigen Bezahlbarkeit Ihrer Versicherung.

Nachversicherungsgarantie

Die Nachversicherungsgarantie in einer Berufsunf√§higkeitsversicherung bietet Ihnen die Flexibilit√§t, Ihre Rentenh√∂he an ver√§nderte Lebensumst√§nde anzupassen, ohne eine erneute Gesundheitspr√ľfung durchlaufen zu m√ľssen. Das ist besonders dann n√ľtzlich, wenn wichtige Lebensereignisse wie eine Heirat, der Kauf einer Immobilie, die Geburt eines Kindes oder auch eine Gehaltserh√∂hung anstehen.

Mit einer entsprechenden Garantie k√∂nnen Sie Ihre BU-Rente zu festgelegten Bedingungen und zu bestimmten Anl√§ssen erh√∂hen. Typischerweise m√ľssen Sie solche Anpassungen innerhalb einer bestimmten Frist nach dem Ereignis beantragen, um von der vereinfachten Bedingung zu profitieren.

Beachten Sie jedoch, dass die Erh√∂hung Ihrer BU-Rente meist nur bis zu einer vertraglich festgelegten Obergrenze m√∂glich ist und jede Erh√∂hung zus√§tzliche Kosten verursacht. Die meisten Versicherer legen die m√∂gliche Rentenerh√∂hung relativ zum bisherigen Versicherungsschutz fest, wobei oft nur schrittweise Erh√∂hungen erlaubt sind. Es ist deshalb sinnvoll, jede Gelegenheit zur Erh√∂hung zu nutzen, solange Sie sich die zus√§tzlichen Kosten leisten k√∂nnen. Dadurch sichern Sie Ihre finanzielle Zukunft ab, ohne auf unerwartete gesundheitliche Entwicklungen R√ľcksicht nehmen zu m√ľssen.

Karenzzeit

Bei der Recherche von BU-Versicherungen werden Sie auf die Option einer Karenzzeit sto√üen. Diese entspricht sozusagen einer Wartezeit, w√§hrend der Sie nach Feststellung Ihrer Berufsunf√§higkeit noch keine Leistungen erhalten. Diese Zeitspanne variiert je nach Tarif ‚Äď h√§ufig sind es sechs Monate, manchmal sogar bis zu zwei Jahre.

Zwar kann eine Karenzzeit Ihre Versicherungsbeitr√§ge reduzieren, sie birgt jedoch auch ein finanzielles Risiko, das nicht zu untersch√§tzen ist. In der Zeit, in der Sie auf die Zahlungen warten, m√ľssen Sie weiterhin Ihre laufenden Kosten decken. Das kann besonders schwierig werden, wenn Sie nicht √ľber ausreichende R√ľcklagen verf√ľgen. Dar√ľber hinaus ist es m√∂glich, dass Sie weiterhin die Beitr√§ge f√ľr Ihre BU-Versicherung zahlen m√ľssen ‚Äď auch w√§hrend der Karenzzeit. Vor der Entscheidung f√ľr eine Karenzzeit sollten Sie daher sorgf√§ltig abw√§gen, ob Sie die m√∂gliche Wartezeit finanziell √ľberbr√ľcken k√∂nnen.

Arztanordnungsklausel vermeiden

Wir empfehlen Ihnen grunds√§tzlich, einen Vertrag ohne die sogenannte Arztanordnungsklausel zu w√§hlen. Diese Klausel kann f√ľr Sie zur Stolperfalle werden: Wenn Sie √§rztlich empfohlene oder angeordnete Behandlungen nicht durchf√ľhren lassen, berechtigt sie die Versicherung dazu, die Zahlung Ihrer BU-Rente zu verweigern. Um sicherzugehen, dass Sie Ihre Leistungen auch dann erhalten, wenn Sie bestimmte medizinische Eingriffe aus pers√∂nlichen Gr√ľnden ablehnen m√∂chten, sollten Sie diese Klausel vermeiden. So bleiben Sie in Ihren Entscheidungen unabh√§ngig und vermeiden unn√∂tigen Druck.

Infografik mit den wesentlichsten Bedingungen im BU-Vertrag: Versicherungsdauer: Die Dauer, w√§hrend der die Versicherung gilt, idealerweise bis zum Renteneintrittsalter. ‚ÄĘ Leistungsdefinition: Klarheit dar√ľber, unter welchen Bedingungen die Versicherung zahlt, oft definiert durch einen bestimmten Grad der Berufsunf√§higkeit. ‚ÄĘ Nachversicherungsgarantie: M√∂glichkeit, die Versicherungssumme ohne erneute Gesundheitspr√ľfung zu erh√∂hen, z.B. bei Gehaltserh√∂hungen oder Familienzuwachs. ‚ÄĘ Verzicht auf abstrakte Verweisung: Die Versicherung sollte auf die abstrakte Verweisung verzichten, um zu verhindern, dass man auf einen anderen Beruf verwiesen wird, den man theoretisch aus√ľben k√∂nnte. ‚ÄĘ Dynamik: Regelm√§√üige Erh√∂hung der Versicherungsleistungen und -pr√§mien, um die Inflation auszugleichen. ‚ÄĘ Karenzzeit: Die Zeitspanne, die vergehen muss, bevor die Versicherung nach Eintritt der Berufsunf√§higkeit zahlt.
"Spickzettel" f√ľr Sie - Speichern Sie sich gern diese Grafik

Risiken und Mythen √ľber die Berufsunf√§higkeit

Wenn es um das Thema Berufsunf√§higkeit geht, tauchen gerade im Internet zahlreiche Mythen und Fehlannahmen auf, die viele davon abhalten, eine solche Versicherung abzuschlie√üen. Einer der verbreitetsten Irrt√ľmer ist die Annahme, dass vor allem k√∂rperlich Arbeitende ein hohes Risiko tragen.

Tats√§chlich sind auch Akademiker und B√ľroangestellte nicht vor den Ursachen f√ľr eine Berufsunf√§higkeit gefeit: Stress, psychische Belastungen oder sitzende T√§tigkeiten f√ľhren h√§ufig zu gesundheitlichen Problemen, die eine Weiterarbeit unm√∂glich machen. Auch Krankheiten wie Krebs oder Herz-Kreislauf-Schw√§chen machen vor keinem Berufszweig halt.

Ein weiterer Mythos ist, dass Berufsunf√§higkeitsversicherungen in vielen F√§llen von Krankheit nicht zahlen. Unsere Erfahrung zeigt jedoch, dass der Gro√üteil der Anspr√ľche anerkannt und die Leistungen entsprechend ausgezahlt werden.

Die Ausreden, keine Berufsunf√§higkeitsversicherung abzuschlie√üen, basieren also selten auf soliden Fakten. Die Wahrheit ist, dass das Risiko berufsunf√§hig zu werden, real und nicht zu untersch√§tzen ist. Daher lohnt sich eine Versicherung, die Sicherheit bietet, falls das Undenkbare eintreten sollte. Ignorieren Sie die Mythen und machen Sie sich √ľber die realen Risiken und die Vorteile einer Absicherung kundig, um eine fundierte Entscheidung treffen zu k√∂nnen.

Und denken Sie daran: Z√∂gern Sie den Abschluss hinaus, erh√∂ht sich das Risiko, dass sich Ihr Gesundheitszustand verschlechtert. Das erh√∂ht nicht nur die Beitragskosten, sondern schr√§nkt auch die M√∂glichkeiten f√ľr den Abschluss einer BU ein. Doch selbst, wenn Sie bereits Vorerkrankungen haben, besteht noch die Chance auf eine Versicherung.

Einige Anbieter bieten auch eine Berufsunf√§higkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen ‚Äď an, allerdings zu h√∂heren Beitr√§gen und oft mit eingeschr√§nkten Leistungen. Wie Sie auch mit Vorerkrankungen eine BU zu vergleichsweise g√ľnstigen Konditionen abschlie√üen k√∂nnen, erkl√§ren wir Ihnen gerne in einer individuellen Beratung.

Fazit

Diese Aspekte sprechen f√ľr eine BU Versicherung
Brauche ich eine Berufsunf√§higkeitsversicherung?‚Äč

Vergessen Sie nicht: Ihre Arbeitskraft ist Ihr gr√∂√ütes Verm√∂gen. Sch√ľtzen Sie es rechtzeitig und angemessen mit einer Berufsunf√§higkeitsversicherung, um auch im Falle einer Erkrankung oder eines Unfalls finanziell abgesichert zu sein.

Mit unserem 3-Schritte-Ansatz beraten wir Sie ausf√ľhrlich und finden die ideale L√∂sung f√ľr Ihre Anspr√ľche. Zun√§chst f√ľhren wir eine umfassende Bestandsaufnahme durch, um Ihre Situation und Ziele zu verstehen. Darauf basierend entwickeln wir ein ma√ügeschneidertes Vorsorgekonzept, das alle F√∂rderm√∂glichkeiten und Vorsorgeoptionen ber√ľcksichtigt und Ihnen detailliert erkl√§rt wird.

Im letzten Schritt sorgen wir als Versicherungsmakler f√ľr die korrekte Implementierung und langfristige Betreuung Ihres Plans. Bei Lebensver√§nderungen passen wir die Vorsorge an und bieten j√§hrliche Checks, um Ihre Zufriedenheit und die Aktualit√§t des Konzepts zu gew√§hrleisten.

FAQ - häufig gestellte Fragen

Ohne eine Berufsunf√§higkeitsversicherung stehen Sie im Falle einer Berufsunf√§higkeit ohne finanziellen Schutz da und m√ľssen Ihren Lebensunterhalt ohne das bisherige Einkommen bestreiten. Staatliche Leistungen wie die Erwerbsminderungsrente reichen in der Regel nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard zu halten ‚Äď das f√ľhrt zu finanziellen Schwierigkeiten, insbesondere wenn keine anderen Einkommensquellen oder Ersparnisse vorhanden sind.

L√§ngst nicht alle Berufst√§tigen haben eine Versicherung zum Schutz vor Berufsunf√§higkeit abgeschlossen ‚Äď in Deutschland sind es gerade einmal rund 25 Prozent der Arbeitnehmer. Viele verlassen sich stattdessen auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente, die nur eingeschr√§nkten Schutz bietet und meist nicht ausreicht, um den bisherigen Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Trotzdem bleibt ein gro√üer Teil der Erwerbst√§tigen ungesichert, was im Fall einer Berufsunf√§higkeit zu finanziellen Problemen f√ľhren kann. Wir raten deshalb dringend dazu, eine private Berufsunf√§higkeitsversicherung in Betracht zu ziehen und der Absicherung Ihres Einkommens die entsprechende Bedeutung beizumessen.

Die Kosten einer Berufsunf√§higkeitsversicherung variieren je nach Berufsgruppe, Alter, Gesundheitszustand und H√∂he der abgesicherten Rente. Im Durchschnitt liegen die Beitr√§ge zwischen 50 und 150 Euro pro Monat, wobei risiko√§rmere Berufe tendenziell von g√ľnstigeren Beitr√§gen profitieren. Wir unterst√ľtzen Sie bei Ihrer individuellen Risikobewertung und finden einen Tarif, bei dem die Pr√§mienh√∂he Ihren finanziellen M√∂glichkeiten und Sicherheitsbed√ľrfnissen entspricht.

Die Laufzeit einer Berufsunf√§higkeitsversicherung sollte idealerweise bis zum Erreichen des Rentenalters, also in der Regel bis 67 Jahre, gew√§hlt werden. Das stellt sicher, dass Sie w√§hrend Ihrer gesamten beruflichen Laufbahn abgesichert sind. Eine k√ľrzere Laufzeit f√ľhrt unter Umst√§nden dazu, dass Sie kurz vor dem Renteneintritt ohne Versicherungsschutz dastehen ‚Äď gerade in einem Alter, in dem das Risiko einer Berufsunf√§higkeit zunimmt.

Eine Auswahl meiner Leistungen:

Marco Mahling
Ihr Experte f√ľr Versicherungen und Finanzen aus M√ľnchen
Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Erstgespräch
Lassen Sie uns √ľber Ihre Zukunft sprechen. Schreiben Sie mich an oder nutzen Sie unser einfaches Kontaktformular ‚Äď Ich freue mich auf unser Kennenlernen und eine m√∂gliche Zusammenarbeit!

Kontaktformular

Allgemeines Kontaktformular

Lesen Sie bitte vor dem Versand Ihrer Benachrichtigung die datenschutzrechtlichen Belehrungen und Hinweise und klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Kenntnisnahme auf das nebenstehende Kästchen. Erst nach Lesen und Bestätigung der datenschutzrechtlichen Belehrung ist der Versand der E-Mail möglich.

Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Lesen Sie bitte vor dem Versand Ihrer Benachrichtigung die datenschutzrechtlichen Belehrungen und Hinweise und klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Kenntnisnahme auf das nebenstehende Kästchen. Erst nach Lesen und Bestätigung der datenschutzrechtlichen Belehrung ist der Versand der E-Mail möglich.

R√ľckruf-Service

R√ľckruf-Service

Lesen Sie bitte vor dem Versand Ihrer Benachrichtigung die datenschutzrechtlichen Belehrungen und Hinweise und klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Kenntnisnahme auf das nebenstehende Kästchen. Erst nach Lesen und Bestätigung der datenschutzrechtlichen Belehrung ist der Versand der E-Mail möglich.

Privathaftpflicht