Wie Influencer die Entwicklung von Blockchain-Technologien beeinflussen

Lesezeit: 5 Minuten

Digitale Influencer erstellen und posten ständig Inhalte online. Auch wenn sie wie ein weiterer Hype-Zug erscheinen mögen, sind sie es nicht. Egal, welche Art von Inhalt Sie suchen, Sie werden einen Influencer finden, der online darüber spricht, einschließlich Blockchain. Diese Influencer werden Ihnen z.B. empfehlen, das bitcoin kaufen eine gute Option ist, da sie selbst davon überzeugt sind.

Im Grunde genommen sind digitale Influencer nicht wie normale „Rote-Teppich“-Prominente (z. B. ein Filmstar oder ein Sänger), weil sie anders mit der Öffentlichkeit umgehen. Der Unterschied ist, dass digitale Influencer nah an ihrem Publikum arbeiten, was ihnen eine enorme Glaubwürdigkeit bei ihren Followern verleiht. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Influencer die Entwicklung von Blockchain Technologien beeinflussen.

Warum sind Influencer auf dem Blockchain-Markt wichtig?

Grundsätzlich sind digitale Influencer Personen, die andere Menschen beeinflussen können, um Entscheidungen zu treffen, die den Kauf eines neuen Tokens, die Verwendung einer bestimmten Art von Anlagestrategie oder das Abonnieren eines Airdrops eines neuen Tokens beinhalten. Um solche Leistungen zu erreichen, verlassen sich Influencer auf soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram, YouTube und andere, über die sie Inhalte veröffentlichen, die für ihr Publikum relevant sind.

Gegenwärtig erhöht die stetig wachsende Stärke des Internets als mächtiges Kommunikationsmittel den Einfluss dieser Personen. Bis vor kurzem war der Status der Macht und des Einflusses, den digitale Influencer jetzt haben, ausschließlich Personen in traditionellen Medien vorbehalten. Dazu gehörten Fernsehstars, Radiomoderatoren und Zeitschriften Prominenten. Das Internet hat dies jedoch für immer verändert.

Wie Nachrichten und Gerüchte in sozialen Medien die Kryptowährung beeinflussen

Ursprünglich wurden soziale Netzwerke ausschließlich dazu genutzt, um sich mit Freunden zu verbinden, persönliche Momente zu teilen und online nach anderen Menschen mit den gleichen Interessen zu suchen. Heutzutage sind diese Plattformen viel mehr als eine Alternative zu den Mainstream-Medien. Sie haben die Macht zu bestimmen, welche Kleidung Menschen tragen, wie sie sich die Haare schneiden lassen, über welche Themen sie sprechen und wie sie ihr Geld anlegen können.

In ähnlicher Weise begann die Blockchain-Technologie eher als eine nicht ganz so ernst zu nehmende Sache, die sich später zu einem Milliarden-Dollar-Moloch entwickelte. Die Blockchain-Technologie hat sich als eine alternative – und je nach Sichtweise auch disruptive – Möglichkeit herauskristallisiert, Daten dezentral über ein öffentliches und unbestechliches Hauptbuch auszutauschen und zu interagieren.

Seit Satoshi Nakamoto das berühmte Whitepaper veröffentlicht hat, das den Startschuss für Bitcoin geben sollte, haben sich Tausende von Personen mit dem gleichen Interesse (Blockchain-Technologie) zusammengefunden, um diese Idee zu diskutieren und zu erweitern. Es dauerte nicht lange, bis sich die Nutzung der Blockchain-Technologie vor allem im Fintech-Umfeld zu einer wohlhabenden und mächtigen Branche entwickelte.

Top-Influencer hinter Kryptowährung

Zweifelsohne hat die Krypto Industrie mehrere aktive Influencer, die die Aufmerksamkeit von Tausenden von Menschen auf sich ziehen, um sie durch ihre Arbeit, Meinungen und Überzeugungen zu beschäftigen. Unter den einflussreichsten Persönlichkeiten der aktuellen Blockchain-Branche können wir Personen wie Vitalik Buterin und Charlie Lee hervorheben, die mit einem einzigen Tweet die Preise von Kryptowährungen beeinflussen können, ähnlich wie es Elon Musk mit Doge tat. Nachfolgend nennen wir Ihnen die derzeit 6 aktivsten Influencer.

Vitalik Buterin

Vitalik Buterin ist das „geniale Kind“ hinter Ethereum, dem zweitwertvollsten Krypto-Asset der Welt. Seit 2011 in der Krypto-Community engagiert, schrieb der junge Mann Artikel für verschiedene Bitcoin-Publikationen, bis er sich entschloss, sein eigenes Projekt zu verwirklichen. Heute ist Buterin 27 Jahre alt und gehört mit seinem Vermögen in Ether (ETH) eher zu den jüngsten Milliardären der Welt. Trotzdem ist er bereits einer der reichsten Menschen unter 30 Jahren.

Erik Voorhees

Erik Voorhees gehört zu den frühen Anwendern von Krypto und ist seit 2011 in diesem Markt tätig. Er begann seine Krypto-Reise als Head of Marketing bei BitInstant. Von hier aus gründete er Coinapult im Jahr 2012 und dann ShapeShift im Jahr 2014. Heute ist er weiterhin der CEO von ShapeShift. Voorhees wurde von mehreren führenden Krypto-Publikationen als einer der Top-Influencer in der Blockchain- und Cryptocurrency-Community gefeiert. Der beste Teil ist, dass er es liebt, seine Erfahrungen und sein Wissen mit der Welt zu teilen, was seinen Twitter-Feed zu einer erstaunlichen Informationsquelle macht.

Barry Silbert

Der Gründer und CEO der Digital Currency Group (DCG), Barry Silbert, beeinflusst den Kurs der Kryptowährungswelt schon seit einiger Zeit. Sein Unternehmen ist eine wichtige Quelle für Seeding und Investitionen für Krypto-Startups. Silbert ist auch der Gründer und CEO von Grayscale Investments, während er auch an dem sehr erfolgreichen Coindesk beteiligt ist. Er ist auch Teil von mehreren Ethereum-Trusts. Wenn Sie wissen wollen, welche Altcoins eine Investition wert sind, ist Silbert ist Ihr Mann. Wenn Sie seinen Hinweisen folgen, lernen Sie vielleicht, wie Sie eine gute Kryptowährung für sich selbst erkennen können.

Tim Draper

Bekannt als Angel-Investor und Risikokapitalgeber, gründete Tim Draper Draper Associates, eine Firma, die sich auf die Finanzierung außergewöhnlicher Projekte spezialisiert hat. Es wird weithin geglaubt, dass, wenn Draper in einem ICO beteiligt ist, dieser Coin auf erfolgteich sein wird. Wenn man bedenkt, dass er Tezos und Bancor im Jahr 2017 unterstützt hat, scheint dieser Glaube durch Fakten gestützt zu werden! Er hat sich auch sehr lautstark dafür eingesetzt, dass die SEC ein unterstützendes regulatorisches Umfeld für Kryptos formuliert. Sein Twitter-Feed ist ein wahres Reservoir an Informationen sowohl über Risiken als auch über Chancen im Krypto-Bereich.

Charlie Lee

Geboren in einer chinesischen Familie mit Sitz an der Elfenbeinküste, zog Charlie Lee mit seinem Bruder Bobby in die Vereinigten Staaten, als er 13 Jahre alt war. Nach seinem Abschluss am MIT mit Bachelor und Master in Informatik begann er bei Google zu arbeiten. Nach dem frühen Erfolg von Bitcoin im Jahr 2011 begann Lee sich für die Blockchain-Technologie zu interessieren. Später im selben Jahr veröffentlichte er Litecoin, eine Abspaltung, die auf der Bitcoin-Technologie basiert.

Lee schrieb das gesamte Coding hinter der Abspaltung in seiner Freizeit, während er noch bei Google beschäftigt war. Mitte 2013 verließ Lee Google, um bei Coinbase zu arbeiten und wurde zu einer der einflussreichsten Figuren in der Blockchain-Branche. Derzeit arbeitet Lee Vollzeit bei der Litecoin Foundation und bleibt ein aktives Mitglied der Krypto-Community.

Brian Armstrong

CEO und Mitbegründer von Coinbase, Brian Armstrong hat definitiv die Art und Weise verändert, wie Händler, Verbraucher und Investoren Kryptowährungen verwalten und nutzen. Es ist daher unnötig zu sagen, dass das, was er zu sagen hat, einen großen Einfluss auf den Krypto-Raum hat. Und er hat eine Menge zu sagen, mit seinem Twitter-Feed immer reich an Nachrichten, Meinungen über Projekte und Informationen über wichtige Ereignisse in der Kryptowelt.

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanzberater und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.