Unterversicherungsverzicht bei der Hausratversicherung
Unterversicherungsverzicht bei der Hausratversicherung

Schnell ist es passiert: Es wird in die eigene Wohnung eingebrochen, ein wilder Sturm zerst√∂rt das Eigentum oder es kommt zu einem Brand oder Wasserschaden. Wegen dieser Schadensf√§lle ist eine Hausratversicherung unverzichtbar. Doch was geschieht, wenn die festgelegte Versicherungssumme geringer ist als der tats√§chliche Schaden? Hier besteht die Gefahr, dass nur eine anteilige Entsch√§digung stattfindet. Dies kann jedoch durch den Unterversicherungsverzicht in der richtigen Hausratversicherung verhindert werden.

Die Hausratversicherung: Was sie sch√ľtzt und welche Gefahren sie abdeckt

Eine Hausratversicherung sch√ľtzt grunds√§tzlich alles, was in einem Haushalt an Einrichtung und zum Verbrauch oder Gebrauch dient. Einbegriffen sind beispielsweise das Mobiliar, Elektroger√§te, Musikinstrumente, Spielsachen und optional auch Glassch√§den. Durch die Hausratversicherung sind zahlreiche Gefahren abgedeckt wie Brand, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Rohrsch√§den oder Frostsch√§den. Weitere Risiken k√∂nnen durch einen Aufpreis abgedeckt werden, beispielsweise Einbruchdiebstahl in das Auto, Glasssch√§den oder Elementarsch√§den. Soweit nicht anders vereinbart, gilt die Hausratversicherung an Orten wie Ihrem Haus bzw. der Wohnung, Keller- und Speicherr√§umen, Nebengeb√§uden Ihres Grundst√ľcks und privat genutzten Garagen.

Unterversicherungsverzicht

Die Festlegung der Versicherungssumme

Elementar bei dem Abschluss der Versicherung ist die Versicherungssumme, welche die H√∂he der Entsch√§digung festlegt. Hier gibt es zwei M√∂glichkeiten, diese Summe zu ermitteln: Soll die Summe exakt dem Wert des Hausrats entsprechen, muss eine Wertaufstellung des gesamten Besitzes vorgenommen werden. Oder die Versicherungssumme wird √ľber die Wohnfl√§che festgelegt, indem pro Quadratmeter Wohnfl√§che ein bestimmter Betrag vereinbart wird (ca. 650 – 750 ‚ā¨ pro Quadratmeter). Der Versicherung liegt dabei der Neuwert der Gegenst√§nde zu Grunde.

Der Unterversicherungsverzicht in der Hausratversicherung

Unterversicherung meint, dass die Versicherungssumme geringer ist als der Wert der versicherten Sachen. Dementsprechend f√ľhrt dies zu einer K√ľrzung der Entsch√§digungsleistung – es findet also nur eine anteilige Entsch√§digung statt. Bei einem Unterversicherungsverzicht in der Hausratversicherung werden im Schadensfall keine Abz√ľge gemacht, auch wenn eine Unterversicherung vorliegt. Um diese Klausel zu gew√§hrleisten, muss eine Mindestversicherungssumme je Quadratmeter eingehalten werden. Diese betr√§gt meist zwischen 650 bis 750 Euro pro Quadratmeter.

Hier können Sie einen Artikel auf dem Portal von Versicherungsbote.de nachlesen, wie Sie eine Unterversicherung bei der Hausratversicherung vermeiden können:

R√ľckfragen / weitere Unterlagen

Wenn Sie dazu weitere Fragen haben zur Hausratversicherung, senden Sie mir bitte eine E-Mail zu (info@marco-mahling.de) oder nutzen mein Kontaktformular.