Nur zwei Gesundheitsfragen bei der Dread-Disease Absicherung der Canada Life bis 75.000 € Versicherungssumme für alle Personen zwischen 16 – 40 Jahre

Lesezeit: 9 Minuten Bei der Dread-Disease Versicherung wird im Gegensatz zu einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung keine monatliche Rente, sondern eine feste Versicherungssumme vereinbart. Nach der Diagnosestellung einer definierten Krankheit fällt diese in der Regel einmalig an, unabhängig davon, ob die Arbeitskraft der versicherten Person eingeschränkt ist oder nicht.

Fallstudie zur BU mit anonymer Risikovoranfrage

Lesezeit: 7 Minuten Bei der Dread-Disease Versicherung wird im Gegensatz zu einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung keine monatliche Rente, sondern eine feste Versicherungssumme vereinbart. Nach der Diagnosestellung einer definierten Krankheit fällt diese in der Regel einmalig an, unabhängig davon, ob die Arbeitskraft der versicherten Person eingeschränkt ist oder nicht.

Leistungsdynamik bzw. garantierte Rentensteigerung in der Berufsunfähigkeits-Versicherung

Lesezeit: 10 Minuten Bei der Dread-Disease Versicherung wird im Gegensatz zu einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung keine monatliche Rente, sondern eine feste Versicherungssumme vereinbart. Nach der Diagnosestellung einer definierten Krankheit fällt diese in der Regel einmalig an, unabhängig davon, ob die Arbeitskraft der versicherten Person eingeschränkt ist oder nicht.

Die Grundfähigkeits-Versicherung

Lesezeit: 6 Minuten Gliederung Was ist eine Grundfähigkeits-Versicherung? Wo liegt der Unterschied zwischen der Grundfähigkeits- und Berufsunfähigkeits-Versicherung? Für wen eignet sich eine Grundfähigkeits-Versicherung? Wann zahlt eine Grundfähigkeits-Versicherung? Gibt es Leistungen bei psychischen Erkrankungen?…

Schwere Krankheiten absichern mit der Dread-Disease Versicherung

Lesezeit: 6 Minuten Bei der Dread-Disease Versicherung wird im Gegensatz zu einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung keine monatliche Rente, sondern eine feste Versicherungssumme vereinbart. Nach der Diagnosestellung einer definierten Krankheit fällt diese in der Regel einmalig an, unabhängig davon, ob die Arbeitskraft der versicherten Person eingeschränkt ist oder nicht.